Landesliga Berlin 1990/91-SP-5

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34

Köpenicker Eichen fest auf Rang 1 verwurzelt

Landesliga: Im Kanter 7:1 gegen VSG Altglienicke

Die Außenseiter bestimmen die Szene an der Tabellenspitze auch weiterhin. Der Tabellenführer Bau Eiche Köpenick wartete mit einem in dieser Höhe schon sensationellen 7:1 gegen die VSG Altglienicke auf. Der Gast sah sich frühzeitig geschlagen, denn nach 20 Minuten lag er schon 0:3 im Hintertreffen. Uns hat nicht nur die gute Position angespornt, sondern auch die Tatsache, daß wir in der vergangenen Saison gegen Altglienicke zweimal verloren haben“, meinte Assistenztrainer Stephan Haupt. Die Chancen wurden mit erfreulicher Konsequenz genutzt.“

Blau-Gelb mußte erst den Widerstand der Schmöckwitzer brechen, bot aber eine ausgezeichnete spielerische und kämpferische Leistung, die zu einem verdienten 4:1 führte. Auch die jüngeren Spieler wie Dexheimer und Kleinert fügten sich nahtlos ein.

Aufsteiger Wartenberger SV hat auch nach seinem vierten Spiel immer noch eine weiße Weste. Diesmal hieß es 3:1 bei den Union-Amateuren. Im Spielerischen hielt unsere blutjunge Elf mit“, meinte Union-Trainer Manfred Schwarz, früher bei den KWO-Ligafußballern. In prekären Abwehrsituationen oder bei guten Torschußszenen fehlt es aber an Erfahrung. Wir müssen eben noch Lehrgeld zahlen. Schade, daß wir nicht zwei ältere Spieler haben, die in der Lage sind, die Talente zu lenken. Es würde ja schließlich auch ihrer Entwicklung dienen.“

Sparta Lichtenberg – Treptower SV 0:2 (0:0)

Torfolge: 0:1 Gerlach (52.), 0:2 Schmidt (89.).

Bau Eiche Köpenick – VSG Altglienicke 7:1 (3:0)

Torfolge: 1:0, 2:0 Hartung (3., 12.), 3:0, 4:0 Erxleben (20., 53.), 4:1 Bremer (55.), 5:1, 6:1, 7:1 Eckert (71., 74., 78.).

Einheit Weißensee – Empor HO Berlin 0:2 (0:1)

Torfolge: 0:1 Sorge (45.), 0:2 Kampfhenkel (86.).

BSV Rotation Berlin/Amat. – Bau-Union WBK Berlin 3:1 (2:1)

Rotation/Amat.: Klähne, Weise, Kaiser, Löther, Giese (ab 63. Börner), 46. Zock, Welke, Puhlmann (ab 46. Kufahl), Carow, Lau, Scholz.

Bau-Union: Wittki, Kratz, Zähler, Buckwitz, Stenzel, Bolte (ab 62. Fehlhauer), Herrmann, Fadranski, Bauer, Ritsche, Schulz.

Torfolge: 0:1 Basilauskas (9.), 1:1 Carow (21.), 2:1 Welke (28.), 3:1 Zock (55.).

Berliner VB – SV Lichtenberg 47 1:2 (1:1)

Berliner VB: Heinze, Schatz, Meyer, Noske, Reckewitz, Müller, Rothe, Fischer, Gehlhaar, Tirok, Bahr.

Lichtenberg 47: Range, Dennenlöhr, Gawenda, Schulz, Zierus, Müller, Seemann (ab 61. Sobeck), Tomiak, Tharan, Pflug, Praus (ab 78. Dr. Leimbach).

Torfolge: 1:0 Rothe (7.), 1:1 Tomiak (43.), 1:2 Pflug (65.).

SV Interflug – Motor Lichtenberg 3:1 (2:1)

Torfolge: 1:0 Senke (3., Foulstrafstoß), 1:1 Kanow (14.), 2:1 Senke (29.), 3:1 Friebe (90.).

1. FC Union Berlin/Amat. – Wartenberger SV 1:3 (0:2)

Union/Amat.: Pieckenhagen, Jähnig, Rehmer, Kluth, Petsch, Knuth, Rothe, Huschke, Erler, Clemens, Flaczynski.

Wartenberg: Strzeletz, Harnack, Ebert, Rapp, Deichen, Wuttke, Drangusch, Schaffranke, Fuhlbrügge, Müller, Bauer.

Torfolge: 0:1, 0:2 Müller (34., Foulstrafstoß, 43.), 1:2 Rothe (55.), 1:3 Fuhlbrügge (89.).

Blau-Gelb Berlin – SV Schmöckwitz/Eichwalde 4:1 (0:0)

Torfolge: 1:0 Glänzel (50.), 2:0 Hahn (59.), 3:0 Glänzel (64.), 3:1 Sigusch (78.), 4:1 Hahn (86.).

Beste Schützen:

8: Senke (Interflug);

5: Eckert (Eiche Köpenick), Fuhlbrügge (Wartenberg), Hartung (Eiche Köpenick), Lau (Rotation Berlin/Amat);

4: Puhlmann (Rotation Berlin/Amat.), Tomiak (Lichtenberg 47);

3: Döring (Blau-Gelb Berlin), Erxleben (Eiche Köpenick), Glänzel, Hahn (beide Blau-Gelb Berlin), Halupczok (Motor Köpenick), Hovest (Empor Berlin), D. Müller (Wartenberg), Praus (Lichtenberg 47), Scholz (Rotation Berlin/Amat.), Schütte (Schmöckwitz), Welke, Zock (beide Rotation Berlin/Amat.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner